Kim Kardashian twittert wütende Reaktion auf unretuschierte Bikini-Fotos

Kim Kardashian twittert wütende Reaktion auf unretuschierte Bikini-Fotos

Kim Kardashian hat auf die unretuschierten Bikini-Fotos reagiert, die vor zwei Tagen im Internet aufgetaucht sind.

In einem inzwischen gelöschten Tweet schrieb der 36-Jährige: „Ja, ich habe kürzlich gesehen, dass die Perspektive ein b---- ist. Ich werde daran arbeiten, gute Videos mit besserer Beleuchtung und besseren Winkeln aufzunehmen. F--- Sie würden denken, ich hätte es gelernt.'



Abenddämmerung bis Morgendämmerung Tanzszene

Der Tweet wurde um 23.22 Uhr mexikanischer Zeit gepostet, aber Kim löschte ihn eine Minute später.

Der Reality-Star war fotografiert im Urlaub in Punta Mita, Mexiko, in einem Tanga-Bikini, und die Fotos lösten sofort eine Debatte aus.

Eine Person twitterte: 'Das ist nicht echt oder süß und das ist definitiv nicht sexy.'

Andere verteidigten die zweifache Mutter und riefen die negativen Kommentare auf.

'Die Menge an Tweets, die ich von Leuten gesehen habe, die die Tatsache beleidigen, dass Kim Cellulite hat, ekelt mich tatsächlich an.'

Während ein anderer Twitter-Nutzer hinzufügte: „Keine Zeit für jemanden, der Kim K fett beschämt, weil er ein bisschen Cellulite hat. Sie hat 2 Kinder und hat immer noch einen besseren Körper als die Mädchen hier.'

wann hat dinozzo ncis verlassen

Piers Morgan beteiligte sich an der Diskussion in seiner Frühstücksshow, Guten Morgen Großbritannien .

Der freimütige 52-Jährige hörte zuerst auf seinen Co-Moderator Susanna Reid applaudieren Kim für die Fotos ohne Photoshop.

'Ich finde, sie sieht auf diesen Bildern fabelhaft aus, und ich bin froh, dass diese Bilder ein bisschen ehrlicher sind', sagte sie. „Ich denke, Frauen werden es annehmen. Es ist unbedingt zu feiern.'

Piers war anderer Meinung.

„Ich habe das Gefühl, „feiern“ ist das falsche Wort. Was haben Sie erobert, weil Sie Cellulite haben?' fragte Morgan. 'Woo-hoo ich habe Cellulite!'

Dann ging er zu Twitter, um zu sagen: 'Nein, es ist ein Fehler. Wie mein Doppelkinn. Definitiv nichts zu 'feiern'.

Entschuldigung, Piers. Wir sind #TeamKim.