Shock G, Frontmann von Digital Underground, stirbt im Alter von 57

Shock G, Frontmann von Digital Underground, stirbt im Alter von 57

Shock G, Frontmann der Hip-Hop-Gruppe Digital Underground aus den 1990er Jahren und weithin bekannt als sein Alter Ego „Humpty Hump“, ist laut Mitbegründer der Gruppe, Chopmaster G, im Alter von 57 Jahren gestorben.

Shocks richtiger Name war Gregory Jacobs. Nach Angaben seines Vaters Edward Racker wurde er tot in seinem Hotelzimmer in Florida aufgefunden. Die Todesursache ist unbekannt.



Mit Hits wie „The Humpy Dance“ und „Sex Packets“ waren Digital Underground die Anführer der Hip-Hop-Szene in der Bay Area der späten 80er und frühen 90er Jahre. Sie markierten aber auch das aufgenommene Debüt von Tupac, der vor der Veröffentlichung seines Solo-Debüts 1991 kurzzeitig Mitglied der Gruppe war. Er ist in 'Same Song' von der 'This Is an EP Release' EP zu sehen.

WEITERLESEN: Bay City Rollers-Sänger Les McKeown im Alter von 65 Jahren gestorben

Chopmaster J schrieb: „Vor 34 Jahren hatten wir fast auf den Tag genau eine wilde Idee: Wir können eine Hip-Hop-Band sein und es mit der Welt aufnehmen“, beschriftete er ein altes Foto von Shock G.

„Durch all das wurde der Traum Wirklichkeit und die Wirklichkeit wurde für einige zu einem Albtraum. Und jetzt ist er aus dem Ruhm erwacht. Es lebe Shock G, auch bekannt als Humpty Hump. Und Ruhe in Frieden mein Brotha, Greg Jacobs!!!'

Shock G im Jahr 2017. (Getty)

Shock G und Chopmaster J gründeten die Gruppe Ende der 1980er Jahre mit Kenny K und schafften es 1989 mit „The Humpty Dance“, in dessen Video Shock G in seiner Humpty-Form zu sehen war. Ihr Debütalbum „Sex Packets“ mit dem Hit „Doowutchyalike“ folgte 1990 ebenso wie die EP.

Der Nachfolger 'Sons of the P' hatte jedoch weniger Erfolg und während die Gruppe bis in die 00er Jahre weitermachte, war ihr Moment weitgehend vorbei. Die letzte Veröffentlichung der Gruppe, ein Live-Album, wurde 2008 veröffentlicht. Shock G war jedoch ein äußerst aktiver Produzent und arbeitete mit Dr. Dre, Bobby Brown, 2Pac und anderen zusammen.